Schöpfungstage, babylonische Tonscherben und Codex Vaticanus (Lesetipps Februar)

Wie jeden Monat sammle ich die interessantesten Blogs und Artikel zur Bibel, die mir untergekommen sind. Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!

 

Deutsche Artikel

Kunigunde verfasst auf Κατὰ Μᾶρκον einen übersichtlichen Artikel zu dem rätselhaften Markus-Fragment aus dem 1. Jahrhundert: Ältester Papyrus des Markusevangeliums aus dem 1. Jahrhundert? (Siehe auch meinen eigenen Artikel.)

Michael Wolffsohn erklärt in der FAZ, warum die Zehn Gebote das Morden, nicht aber das Töten verbieten, und was das für unsere Ethik bedeutet. Insbesondere für Situationen wie den Kampf gegen den Islamischen Staat. Krieg und Terror: Du darfst töten in der Not

Philipp Keller setzt sich in einer kleinen Reihe mit Klaus Bergers umstrittenem Buch “Die Bibelfälscher” auseinander.

Chris von Im Anfang war das Wort beobachtet am Anfang von 1. Samuel interessante Parallelen zwischen Hannas und Elis FamilieEine Geschichte zweier Familien (1. Teil)

Englische Artikel

In diesem durchdachten Beitrag nennt Justin Taylor (The Gospel Coalition) einige Gründe für die Annahme, dass sich die sieben Schöpfungstage der Genesis nicht auf 24-Stunden-Tage beziehen: Biblical Reasons to Doubt the Creation Days were 24-Hour Periods

Gleicher Blog, anderer Beitrag: Jimmy Agan erklärt, warum Jesus in Mt 15 sich gemein gegenüber einer Heidin verhält: The Shocking Words of Christ

Erstmals gibt es Hinweise aus erster Hand darauf, wie die verbannten Juden in Babylon lebten. Einige babylonische Tontafeln mit Listen und Verträgen belegen das jüdische Leben im Exil: Ancient Tablets Confirm Biblical Account of Jewish Exile in Nebuchadnezzar’s Babylon

Phillip Long (Reading Acts) führt seit einiger Zeit in einer interessanten Serie kurzer Blogposts durch die Apostelgeschichte. Hier der erste Eintrag: Reading Acts on Reading Acts?

Eine uralte und sehr zuverlässige griechische Handschrift (beinahe) der gesamten Bibel, der Codex Vaticanus, ist seit kurzem auf eigener Seite online. Die vatikanische Bibliothek hat das Manuskript digitalisieren lassen. Schon vorher gab es ein Digitalisat des Neuen Testaments. (Danke an Evangelical Textual Criticism)

Welche anderen antiken Bibelhandschriften gibt es online? Ziemlich viele.

 

Verlosungen & Giveaways

Logos Free Book of the Month: Im Januar gibt es das Buch Justification Reconsidered: Rethinking a Pauline Theme (Stephen Westerholm) kostenlos. Es handelt sich laut Klapptext um eine Bewertung verschiedener Interpretationen von Paulus’ Rechtfertigungslehre. Für $0,99 kriegt man ein weiteres Buch zur Rechtfertigungslehre günstig dazu, das sonst $55 kosten würde.

Ein Logos-Konto vorausgesetzt, kann man das Buch wie ein Ebook mit der mobilen App oder über biblia.com lesen – oder sich sogar die Desktop-Engine von Logos Biblesoftware kostenlos herunterladen.

Bible Study and the Christian Life verlost diesen Monat das Buch Let Creation Rejoice (Jonathan Moo).

 

 

Kommentar verfassen